Osterhase

Auch wenn es vielleicht ein verregnetes Ostern werden wird, so steht Ostern doch immer im Zeichen der Familie, einem Fest, bei dem Jung und Alt zusammen kommen, um gut versteckte Ostereier zu suchen und einen schönen Tag gemeinsam zu verbringen. Es wird der Auferstehung Jesu gedacht und die Fastenzeit wird bei Kaffee und Kuchen oder einem festlichen Mittagessen beendet.

Gönnen Sie sich und Ihrer Familie zu Ostern doch etwas Besonderes – und das muss nicht immer ein Lammrücken sein! Zarten Ostergenuss bietet Ihnen auch Kalbfleisch. Kalbfleisch stammt von Rindern, die bis zu 3 Monate und 150 kg schwer werden. Das Fleisch zeichnet sich durch seinen feinen Geschmack und seine feine Struktur aus. Das Fleisch enthält wenig Fett, Kalorien und ist leicht verdaulich. Aber auch besonders feine Stücke vom Rind eignen sich zu einem Osterbraten mit Genuss. Fragen Sie uns, wir informieren Sie gern, was Sie bei der Zubereitung eines lammfreien Osterbratens beachten sollten.

Das Rezept zur "Holsteiner Buttermich-Kalbskeule" finden Sie unter "Weiterlesen ..."!Holsteiner Buttermilch-Kalbskeule

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN:

1,2 kg Kalbskeule mit Knochen,
1/8 l Wasser,
1/4 l Buttermilch,
150 ml Sahne,
Butterschmalz zum Anbraten,
Salz,
Pfeffer

ZUBEREITUNG:
Die Kalbskeule mit Knochen salzen und in Butterschmalz in einem Bräter rundum anbraten. Das Wasser angießen und das Fleisch bei 200 °C im Ofen etwa 40 Minuten schmoren. Zwischendurch ab und zu wenden und mit Bratenfond begießen. Nach und nach mit der Buttermilch übergießen und weitere 20 Minuten schmoren. Dann noch 15 Minuten bräunen, ohne das Fleisch zu begießen. Fleisch warm stellen, Bratenfond mit etwas Wasser aufgießen, gut umrühren und aufkochen. Abseihen und mit Sahne verfeinern, nach Belieben leicht binden. Abschmecken und zum Fleisch reichen. Dazu Salzkartoffeln und Möhrengemüse servieren.

>>> Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht
 

... und für die Grillfreunde - und selbstverständlich für alle Steak-Liebhaber! - haben wir diese Woche Steaks im Angebot! Das perfekte auf dem Grill zubereitete Steak wird ähnlich wie beim Braten kurzzeitig möglichst heiß erhitzt, um eine schöne Kruste zu bilden, danach sollte die Hitze reduziert werden und zur perfekten Zubereitung noch einmal einige Minuten unter einer Alufolien-Haube herunterkühlen können, um die perfekte Saftigkeit zu erlangen. Und wer noch mehr Fachwissen zum Steak-Grillen wünscht, dem sei hier geholfen:

http://www.grillsportverein.de/steaks/

Wir wünschen weitere schöne Frühsommertage und guten Appetit! 

>>> Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht
 

Die ersten Tage um 20 Grad zeigen: der Frühling kommt!

Frühling
(Fotograf: Dagmar Zechel, Pixelio)

Blumen werden gepflanzt, Bäume und Hecken gestutzt, Spaziergänge gemacht oder man macht es sich einfach auf einer Decke gemütlich und genießt die Sonne - und für den Genuss haben wir diese Woche einige Frühlingsangebote im Angebot:

Frühlingsbraten, Frühlingssteak vom Lummer, Schweinegeschnetzeltes mit Frühlingsgemüse, Frühlingsschnecken
Frühlingspastete (NEU), Kräuterbraten-Aufschnitt, Frühlingsrolle (Käse)
Frühlingssuppe, frischer Frühlingssalat, natürlich aus eigener Herstellung


Wir wünschen einen schönen Sonntag und freuen uns auf Ihren Besuch!

>>> Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht
 

Wurst und Ideen rund im die Wurst gibt's bei uns!

Wurst, Rezepte und Ideen finden Sie bei uns!

Selbstverständlich haben wir auch ein paar leckere Rezepte für Sie auf Lager, u.a. 

Salamibrot mit Tomate-Chilibutter
Kartoffelsalat mit Wiener

und noch viele mehr bei uns in unseren Geschäften!

Die Rezepte finden Sie wie immer unter "Weiterlesen ..."

>>> weiterlesen... 'Es geht um die Wurst!' (2104 Zeichen mehr) Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht
 

Rouladen sind gefüllte Rollen – tatsächlich kommt das Wort Roulade vom französischen Wort „rouler“ das mit aufrollen bzw. zusammenwickeln übersetzt wird – aus dünnen Scheiben von Fleisch, Fisch oder aus Kohlblättern, die in einem Fond oder einer Sauce geschmort werden. Ein sehr frühes Rezept für Kalbsrouladen mit Sellerie findet man bereits 1740 in dem in Amsterdam herausgegebenen Kochbuch „Le Cuisinier gascon“. Ein klassisches Rezept der bürgerlichen deutschen Küche sind die Rinderrouladen. Sie werden meistens aus saftigem Rindfleisch – und zwar aus der Oberschale – geschnitten. Rouladen können aber auch aus Kalb- oder Schweinefleisch geschnitten werden. Das Besondere an Rouladen aber ist die Füllung. Sie können zum Beispiel mit Speck, Karotten, Essiggurken und Zwiebeln, aber auch mit Hackfleisch gefüllt werden.
Zwei leckere Variante wollen wir Ihnen heute vorstellen:

* Involtini mit Walnuss-Füllung
* Gefüllte Putenrouladen in Balsamico-Pilzsauce

Alle Rezepte finden Sie wie immer unter "Weiterlesen ..." - Guten Appetit! 

>>> weiterlesen... 'Rouladen mal anders!' (3766 Zeichen mehr) Diesen Beitrag weiterempfehlen Druckerfreundliche Ansicht

<   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18   >

Telefon: 02434 / 1051
Fax: 02434 / 20920
Email: service@fleischerei-kohlen.de
Impressum